Ankunftsdatum
Abreisedatum
Villa
Gäste

Wir möchten mit Ihnen die Erfahrung eines richtigen toskanischen Hauses teilen: in der Villa Torricella und in Poggio al Vento erzählt jedes kleinste Detail des Hauses und der Einrichtung unsere Geschichte.

Unsere Eltern waren ein internationales Paar. Unsere Mutter kam von einer holländischen Insel in der Karibik und hatte eine venezuelanische Grossmutter, unser Vater wurde in Tavarnuzze, einem kleinen Dorf in der Umgebung von Florenz geboren. Nach der Hochzeit ließen sie sich im Chianti nieder. Sie kauften ein altes ​ Bauernhaus, in via Torricella ​ gelegen, auf einem Hügel mit Blick auf Olivenhaine und Reben und fingen an, das Land zu bebauen.Beide liebten die Toskana, die mittelalterlichen Dörfchen, die Bauernhäuser und die im Sommer mit Mohn übersäten Felder. Auf ihren Ausflügen im Chianti verliebten sie sich in ein auf einem einsam gelegenen Hügel stehendes Haus aus dem 12. Jahrhundert: ​ Poggio a Vento.

Geniessen Sie das mittelalterliche Chianti: Poggio a Vento

Poggio a Vento, auf einem der höchsten Hügel des Chiantis gebaut, war die "casa da signore", das Herrenhaus eines schon 1179 dokumentierten Kastells. Es war im Besitz der Mönche der nahegelegenen Abtei ​ Badia a Passignano

Genießen Sie das
mittelalterliche Chianti

Die Villa Torricella, ein ehemaliges Landhaus auf dem Land rund um Florenz, ist der Ort, an dem wir aufgewachsen sind. Die Villa hat eine sehr unregelmäßige Struktur: Jedes Mal, wenn die Familie erwachsen wurde, fügten die Bauern neue Räume hinzu.

© 2020 | powered by dotFlorence Web Agency