Chianti Villas - Unterkünfte mit Selbstverpflegung in Chianti bei Florenz

Greve in Chianti,
in kurzer Entfernung von unseren Villen

Ankunftsdatum
Abreisedatum
Villa
Gäste

Von ​ Poggio a Vento​ aus nehmen Sie die Schotterstraße geradeaus an der Kreuzung vor der asphaltierten Straße, folgen Sie dem Schild nach Greve und fahren am Ende, wenn Sie ein kleines Tabernakel sehen, links. Auf der Hauptstraße fahren Sie nach links und dann werden Sie bald das Schild nach Greve sehen.

Wenn Sie von der Villa Torricella in Tavarnuzze ankommen, überqueren Sie die Brücke und biegen Sie rechts ab. Folgen Sie den Schildern nach Greve.

Montefioralle, das befestigte Dorf auf dem Weg nach Greve

Nehmen Sie sich Zeit in Montefioralle, dem Dorf, das Sie auf einem Hügel auf der Strasse nach Greve sehen, anzuhalten um es zu besuchen. Das mittelalterliche Kastell ist fast noch komplett erhalten, die Schutzmauern für die alten Steinhäuser noch sehr gut zu erkennen. Machen Sie einen Sprung ins Mittelalter, gehen Sie durch die mit Stein gepflasterten engen Gassen und ducken sich unter den alten Gewölben

Greve in Chianti, die bekannte Stadt im Herzen des Chianti

Die Stadt Greve wurde im 11. Jahrhundert gegründet: als Marktplatz des befestigten Dorfes Montefioralle, das an der Kreuzung wichtiger Straßen im Chianti liegt. Die Piazza ist von Häusern und Geschäften umgeben, vor denen Bogengänge in der Vergangenheit, aber auch noch heute, der Auslage der Waren dienten. Ein Denkmal aus dem frühen 20. Jahrhundert erinnert an Giovanni da Verrazzano, der in einem nahen Kastell, das seiner Familie gehörte, geboren worden war: 1524 ist der berühmte Seemann über den Ozean gesegelt und in der Hudson Bucht gelandet. In den Geschäften an der Piazza finden Sie typische handgemachte im Chianti hergestellte Produkte: geflochtene Körbe, geschnitzte Küchengegenstände und Käsebretter aus Olivenholz, bestickte Bettwäsche und natürlich Wein Olivenöl und lokale Speisen. Jeden Samstagmorgen können Sie über den Wochenmarkt schlendern, voller Menschen und Farben

Gutes lokales Essen und Chianti Wein sind ein Muss in Greve in Chianti

Der berühmteste Metzger in Greve, die Antica Macelleria Falorni, ist seit acht Generationen in den Händen der Familie Falorni. In ihrem Inneren sind die großen Steaks, zum grillen bereit, von toskanischen Schinken und Würsten umgeben. Probieren Sie das besondere Fleisch der Cinta Senese, einer halbwilden Schweinerasse, die auf vielen Bauernhöfen im Chianti gezüchtet wird. Sie lieben den Chianti und wollen mehr darüber wissen?? Gehen Sie in das Museo del Vino, wenige Schritte von der Piazza: hier werden Sie die Geschichte des Chiantis kennenlernen und sie können mehr als 200 verschiedene Weine probieren. Auch die anderen Produkte des Chianti werden nicht vergessen: natives Olivenöl, Vinsanto (ein süßer Dessertwein) und Chianti Grappa.

Kunst und Geschichte in Greve in Chianti

Die am Ende der Piazza gelegene Kirche Santa Croce wurde 1832 vom Architekten Giuseppe Martelli geschaffen. Schauen Sie hinein und bewundern Sie die von den Kirchen der Umgebung hier hergebrachten Kunstschätze, darunter das kuriose “Schwarze Kruzifix”, ein hölzernes Kruzifix von San Cresci a Montefioralle, Werk eines spanischen Künstlers aus dem 15. Jahrhunderts. Klettern Sie die kurze Straße zum Museo di San Francesco hinauf, ein kleines Museum in einem früheren Franziskaner Spital, wo viele Kunstschätze ausgestellt sind, die von den reichen Familien des Chiantis zur Dekoration ihrer Altäre und Kapellen bezahlt worden waren. Eine Terrakotta Skulpturen Gruppe, eine Beweinung Christi, ist das wichtigste Kunstwerk, aus der zweiten Dekade des 16. Jahrhunderts datiert: es ist Baccio da Montelupo, einem florentiner Bildhauer, Freund Michelangelos und Anhänger des dominikanischen Ordensbruders Girolamo Savonarolas zugeschrieben.

 
© 2020 | powered by dotFlorence Web Agency