Chianti Villas - Unterkünfte mit Selbstverpflegung in Chianti bei Florenz

Siena und San Gimignano
An einem tag von der Villa aus

Ankunftsdatum
Abreisedatum
Villa
Gäste

In​ ​Poggio a Vento​ sind Sie in der besten Position dafür, genau in der Mitte zwischen Florenz und Siena. Nehmen Sie sich einen Tag um Siena und​ ​San Gimignano​, wunderschöne mittelalterliche Städte zu besuchen. Über die Schnellstraße erreichen Sie Siena Nord von der Auffahrt Tavarnelle in 40 Minuten. In Siena können Sie an der Fortezza Santa Barbara (​ Mittwochs nicht wegen des Wochenmarktes)​, in der Nähe von San Domenico oder im Parkhaus “Il Campo” auf der Südseite der Stadt, nahe Sant’Agostino, parken.

Siena, Stadt des “Palio”

Siena wird Sie mit der famosen Piazza del Campo überraschen, dem muschelförmigen Platz, der das Herz der Stadt formt, und von der Fassade des Palazzo Pubblico dominiert wird. Der Palast, aus roten Ziegeln gebaut und mit Marmor Dekorationen versehen, ist vom Ende des 13. Jahrhunderts als Siena eine der reichsten und mächtigsten Städte der Toskana war. Sein berühmter Turm, Torre del Mangia, wurde 1341 angebaut. Noch ein Muss in Siena ist ein Besuch der Kathedrale: die Sieneser begannen sie schon im 12. Jahrhundert zu bauen, aber das prächtige Monument, das wir heute sehen, wurde erst im darauffolgenden Jahrhundert fertiggestellt. Die Fassade in weißem Marmor und mit Statuen gekrönt, wurde von dem berühmten Sieneser Bildhauer Giovanni Pisano geschaffen. Die innere Auskleidung dagegen ist in sich abwechselnden schwarzen und weissen Marmorstreifen gehalten. Wenn Sie durch die Stadt streifen, auf und ab in den mittelalterlichen Gassen, werden Sie das Gefühl haben, im Mittelalter zu leben. Falls Sie Anfang Juli oder Mitte August in Poggio a Vento sein sollten, vergessen Sie nicht, zu versuchen ein richtiger Sieneser zu werden. Versuchen Sie Teil zu haben am spektakulärsten Event, das in der Stadt seit dem Mittelalter am 2. Juli und 16. August stattfindet - dem Palio, Seines Zeichens weltbekanntestes Pferderennen.

San Gimignano, die Stadt der Türme

Um von Poggio a Vento auf der Schnellstraße Siena-Firenze (Richtung Siena) nach San Gimignano zu kommen, nehmen Sie die Ausfahrt Poggibonsi Nord und folgen dann den Schildern nach San Gimignano. Der Stadtkern ist Fußgängerzone, aber Sie können nahe der Porta San Giovanni (parking n.2) parken und von dort ins historische Zentrum laufen. Der Erfolg von San Gimignano war die Folge seiner strategischen Lage auf der Frankenstraße, die Franken mit Spanien und Rom verband. Die reichen und mächtigen Familien der Stadt errichteten die Geschlechtertürme als Zeichen ihrer Macht. Von den ursprünglich zweiundsiebzig Türmen stehen heute noch vierzehn und bezeugen die gloriose Vergangenheit von San Gimignano. Lassen Sie Ihr Auto außerhalb der Stadtmauern und laufen Sie zur Piazza della Cisterna: der Platz ist von mittelalterlichen Häusern umgeben und wird von den Zwillingstürmen der Familie Ardinghelli dominiert. Der Domplatz ist das religiöse Zentrum der Stadt: von der Höhe der monumentalen Treppe dominiert die Fassade der Collegiata den Ausblick. Das Innere ist mit Fresken gotischer, Sieneser Maler bedeckt. Bewundern Sie auch die Santa Fina gewidmete Kapelle, ein Meisterwerk florentiner Renaissancekünstler, den Architekten und Bildhauern Giuliano und Benedetto da Maiano und dem Maler Domenico Ghirlandaio. Die antiken Gassen von San Gimignano sind auch der beste Platz, für die Suche nach toskanischer Keramik, Stickereien, und natürlich auch um Wein und Olivenöl zu kaufen.

 
© 2020 | powered by dotFlorence Web Agency